#coronia: Objekte aus dem Corona-Alltag

Digitales Sammlungsprojekt des Kölnischen Stadtmuseums zu COVID-19-Situation in Köln

Innerhalb kürzester Zeit veränderte die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 auch in Köln das Leben vollständig: Soziale Kontakte außerhalb der Familie mit mehr als zwei Personen waren plötzlich verboten, die Schulen und Kindergärten geschlossen, ebenso Veranstaltungsstätten und Geschäfte. Im November 2020 folgte der zweite Lockdown ...

Um diese Ausnahmesituation für zukünftige Generationen zu dokumentieren und festzuhalten, was die Krise für die Menschen bedeutet, bittet das Kölnische Stadtmuseum alle Kölner*innen um Unterstützung – und zwar um Fotos von Gegenständen, die im Corona-Alltag eine besondere Rolle spielen, vom Mundschutz bis zur improvisierten Spuckschutzwand oder dem Aufruf zur Nachbarschaftshilfe. 

Wir veröffentlichen diese Fotos auf Instagram unter dem Hashtag #coroniaksm. Die kontinuierlich wachsende Sammlung finden Sie hier. 

Fotos können Sie weiterhin an folgende Adresse schicken: ksm@museenkoeln.de. Ausgewählte Gegenstände nehmen wir zudem nach Absprache gerne in unsere Sammlung auf.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren oder postalische Einladungen erhalten? 
zur Annmeldung

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00