Dauerausstellung Highlightobjekte Erdgeschoss

Schutzpatronin der Stadt

Die Ursula-Legende war im mittelalterlichen Köln sehr beliebt. Seit dem 13. Jahrhundert galt die Heilige als Schutzpatronin der Stadt, auch die elf Flammen im Kölner Stadtwappen beziehen sich später auf sie.

<strong>Unbekannter Künstler: Martyrium der heiligen Ursula und der 11 000 Jungfrauen, </strong>südniederländisch, um 1500, Öl auf Holz, KSM 1991/232. Foto: rba_165407
Unbekannter Künstler: Martyrium der heiligen Ursula und der 11 000 Jungfrauen, südniederländisch, um 1500, Öl auf Holz, KSM 1991/232. Foto: rba_165407

Die Legende erzählt von einer britannischen Königstochter, die mit elf jungfräulichen Gefährtinnen auf eine voreheliche Pilgerfahrt den Rhein hinauf nach Rom aufbricht. Auf der Heimreise wird sie mit ihren Begleiterinnen vor Köln von Hunnen überfallen und ermordet. Unzählige Gemälde halten das Martyrium der Jungfrauen fest, so wie diese um 1500 entstandene Darstellung. 

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren oder postalische Einladungen erhalten? 

zur Annmeldung

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00