Presseservice

Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen über die Ausstellungen und Veranstaltungen des Kölnischen Stadtmuseums sowie Bildmaterial in druckfähiger Qualität zum Download. Alle zum Download angebotenen Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung verwendet werden.

 

Das Kölnische Stadtmuseum

Das Kölnische Stadtmuseum zeigt, sammelt und bewahrt Objekte und Kunstwerke zur Geschichte Kölns vom Mittelalter bis in die Gegenwart. 1888 als Historisches Museum der Stadt Köln gegründet, befindet es sich seit 1958 im Zeughaus, der ehemaligen Waffenkammer der Stadt. Die Ausstellung gibt Einblicke in die politische Geschichte, die Wirtschaft, das Geistesleben, das religiöse Leben und das Alltagsleben sowie in die Eigenarten Kölns. Zu sehen sind Exponate vom großen Stadtmodell über das prunkvolle Ratssilber und blanke Ritterrüstungen bis zum Otto-Motor.

Kontakt

Info

Hochauflösende Bilder können akkreditierte Journalisten im Presseservice der Kölner Museen downloaden.

Zum Presseservice

Ansicht Zeughaus
1888 als Historisches Museum der Stadt Köln gegründet, befindet sich das Kölnische Stadtmuseum seit 1958 im Zeughaus, der ehemaligen Waffenkammer der Stadt.
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

Das Goldene Flügelauto von HA Schult landete 1991 auf dem letzten erhaltenen Turm des Zeughauses
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

Das Kölnische Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Zeughaus der freien Reichsstadt, das um 1600 im Stil der niederländischen Renaissance errichtet wurde und seitdem mehrere tiefgreifende Umbauten erfuhr (Foto: Rheinisches Bildarchiv).

Das Kölnische Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Zeughaus der freien Reichsstadt, das um 1600 im Stil der niederländischen Renaissance errichtet wurde und seitdem mehrere tiefgreifende Umbauten erfuhr (Foto: Rheinisches Bildarchiv).

Blick in die Vitrine „Karneval in Köln“ (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Blick in die Vitrine „Karneval in Köln“ (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Blick in die Vitrine „Karneval in Köln“ (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Blick in die Vitrine „Karneval in Köln“ (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Edmund und Heinrich Renard, Figur der Schneidersfrau vom Heinzelmännchenbrunnen, Köln, 1900, Leihgabe des Stadtkonservators (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Wolfgang Wallner, Kölscher Boor en Iser, Köln, 1915 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Wolfgang Wallner, Kölscher Boor en Iser, Köln, 1915 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Gerhard Fischer, Stadtmodell nach der Vogelschauansicht von Arnold Mercator von 1570/71, Köln 1913/14 (Foto: Sabrina Walz, Rheinisches Bildarchiv Köln)

Holländer-Floß, um 1800, Modell 1:87 (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Kölner Hafenszene um 1600 (Foto: icon Kommunikation, Köln)

J.B. Schreiner, G. Hermeling: Tafelaufsatz „Die Industrie“, 1906 (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Domsouvenir-Tasse, um 1850 (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Stadtmodell nach dem Mercatorplan von 1570/71 (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Turnierrüstungen und Harnische, 16 - 17. Jh. (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Historische Kölnisch-Wasser-Flaschen (Foto: icon Kommunikation, Köln)

Für Kinder gibt es in der Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums viel zu entdecken (Foto: Rheinisches Bildarchiv)

Stadtmodell nach dem Mercatorplan von 1570/71 (Foto: Rheinisches Bildarchiv)

Heinrich Hoerle: Kölner Zeitgenossen, Köln, 1931/32, Wachsfarben auf Pappe, (Foto: Rheinisches Bildarchiv)

Kabelwinde der Kölnischen Maschinenbau A.G., Bayenthal um 1880 (Foto: Philipp Hoffmann, Köln)

Vis-à-Vis, Kölner Motorwagen-Fabrik GmbH, 1901/02 (Foto: Rheinisches Bildarchiv)

Entdeckerspaß für Grundschulkinder mit dem „WerkstattGürtel“ (Foto: Philipp Hoffmann, Köln)

Ford Taunus 17 M, 1960-1964, Leihgabe der Ford-Werke AG
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

Idealansicht des Kölner Doms vor der Vollendung, 1834 bis1836, von Carl Hasenpflug
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

Rosenmontag auf dem Kölner Neumarkt 1836 von Simon Meister
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

Sommernacht am Rhein, 1862, von Eduard Boettcher, ist ein typisches Beispiel der Rhein-Romantik
© Koelnisches Stadtmuseum/Rheinisches Bildarchiv, Köln

 
 

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren oder postalische Einladungen erhalten? 

zur Annmeldung

Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00